Artikel mit dem Tag "Kavalierhaus"



Eine kleine Herdgeschichte
Sonntags im Museum · 11. Juli 2021
Im Erdgeschoss des Kavalierhauses, dem ehemaligen Gästehaus des Amtsvogtes, werden im Erdgeschoss gutbürgerliche Wohnverhältnisse zu Beginn des 20. Jahrhunderts gezeigt. Der in der Küche vorhandene Herd soll uns nun einmal anregen, über die Entwicklung des Herdes bis heute nachzudenken. Schon früh erkannten unsere Vorfahren, dass gekochtes Essen nicht nur schmackhafter, sondern auch erheblich bekömmlicher als rohes ist. Spuren belegen, dass in der Steinzeit Vertiefungen im Boden, in die eine ...

Das Kavalierhaus
Sonntags im Museum · 13. Juni 2021
Seit 1999 ist die Sammlung des Richard-Brandt-Heimatmuseums sowohl im Alten Amtskrug, dem wir den vorherigen “Sonntags-im -Museum-Bericht” gewidmet haben, als auch im Kavalierhaus zu finden. Im folgenden Beitrag widmen wir uns nun der (Bau-) Geschichte dieses kleinen Gebäudes.

Sonntags im Museum · 12. Juli 2020
Seit Ende der 90er Jahre baute Montag als echter Autodidakt insgesamt 19 Geigen. Seine Werke stellte er auch so bekannten Geigern wie David und Igor Oistrach sowie Yehudi Menuhin vor – sie beurteilten seine Werke durchweg sehr positiv. So wurde Karl Montag einer der bekanntesten deutschen Geigenbauer des 20. Jahrhunderts – von gelernten Geigenbauern wenig geschätzt, aber von Musikern viel gelobt!