Fortbildung des Museumsteams: Die Geschichte von St. Georg in Mellendorf
Sonntags im Museum · 05. September 2021
Einschränkungen während der Coronazeit führten auch dazu, dass sonst übliche Fortbildungsveranstaltungen für das Museumsteam ausfielen. Als Ersatz bereitete Frau Brigitte Dörfler aus dem Museumsteam eine Reihe von Besuchen in den örtlichen Kirchen der Wedemark mit fachkundigen Erklärungen vor. Nach dem ersten Termin in der katholischen Kirche St. Maria Immaculata in Mellendorf fand nun der Besuch in der Ev.-luth. St. Georgs-Kirche in Mellendorf statt.

Eisengewinnung in der Wedemark
Sonntags im Museum · 08. August 2021
Die Gewinnung von Eisen war vor langer Zeit von großer Bedeutung. Geräte, Waffen und Werkzeuge wie Sicheln, Haken, Hufeisen, Beschläge, Pflugscharen usw. wurden aus Eisen hergestellt. Als Rohstoff diente damals in unserer Gegend Raseneisenstein, eine leicht abbaubare Eisenverbindung, die sich unter wechselnden Grundwasserständen bzw. unter Staunässe innerhalb kurzer Zeit in den oberen Bodenschichten auf natürliche Weise bildete. Die Bezeichnung Raseneisenstein rührt daher, dass dieser ...

Eine kleine Herdgeschichte
Sonntags im Museum · 11. Juli 2021
Im Erdgeschoss des Kavalierhauses, dem ehemaligen Gästehaus des Amtsvogtes, werden im Erdgeschoss gutbürgerliche Wohnverhältnisse zu Beginn des 20. Jahrhunderts gezeigt. Der in der Küche vorhandene Herd soll uns nun einmal anregen, über die Entwicklung des Herdes bis heute nachzudenken. Schon früh erkannten unsere Vorfahren, dass gekochtes Essen nicht nur schmackhafter, sondern auch erheblich bekömmlicher als rohes ist. Spuren belegen, dass in der Steinzeit Vertiefungen im Boden, in die eine ...

Ein Blick in das Gästebuch des Heimatmuseums
Sonntags im Museum · 27. Juni 2021
Das Gästebuch ist für Verantwortliche immer ein Spiegel der geleisteten Arbeit. Finden sich neben den Namen auch Bemerkungen zu dem, was ausgestellt ist und was besonders gefallen hat, dann ist das eine willkommene Rückmeldung, wie die regelmäßige Ausstellung, eine Sonderausstellung oder eine Aktivität außerhalb der Räumlichkeiten des Museums angekommen ist.

Das Kavalierhaus
Sonntags im Museum · 13. Juni 2021
Seit 1999 ist die Sammlung des Richard-Brandt-Heimatmuseums sowohl im Alten Amtskrug, dem wir den vorherigen “Sonntags-im -Museum-Bericht” gewidmet haben, als auch im Kavalierhaus zu finden. Im folgenden Beitrag widmen wir uns nun der (Bau-) Geschichte dieses kleinen Gebäudes.

Aktuelles · 05. Juni 2021
Der Besuch des Museums ist während der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie bei einem Inzidenzwert unter 100 für die Region Hannover möglich; die konkreten Bedingungen richten sich dann danach, welche Schwelle der Wert erreicht. Zu den jeweils aktuellen Vorgaben bitten wir die Veröffentlichungen der Gemeinde Wedemark zu verfolgen. Aktuelle Auskünfte kann Ihnen auch Frau Evers-Ohlms vom Museum erteilen unter Tel.-Nr. 0173 2489566 oder per E-Mail an Marion.Evers-Ohlms@wedemark.de.

Die wechselvolle Geschichte des Hofes Nr. 44
Sonntags im Museum · 30. Mai 2021
Seit 1982 beherbergt das Gebäude mit der Adresse Gottfried-August-Bürger-Straße 3 die Gemeindebibliothek, seit 1999 auch einen Teil der Sammlung des Richard-Brandt-Heimatmuseums. Doch die Geschichte dieses ehemaligen Pfarrköthnerhofes reicht mindestens 500 Jahre zurück. Wer bewirtschaftete diesen Hof und welche Schicksale sind damit verbunden?

Heimatmuseum öffnet Pfingsten
Aktuelles · 22. Mai 2021
Das Richard-Brandt-Heimatmuseum Wedemark öffnet seine Ausstellung an den kommenden Feiertagen. Geimpfte, genesene und negativ getestete Personen können das Museum in Bissendorf zu Pfingsten besuchen. Das Museum ist geöffnet am Sonntag, 23. Mai, und am Montag, 24. Mai, von 14 bis 17 Uhr. Termine können unter der Telefonnummer 0173/248 95 66 reserviert werden.

Faszination Uhrenwelt – im Kavalierhaus des Museums
Sonntags im Museum · 16. Mai 2021
„Unser Museum hat die größte und abwechslungsreichste Uhrensammlung nördlich von Bad Grund – dort gibt es ein großes Uhrenmuseum mit über 1.800 Exponaten.“ Das sagte der leidenschaftliche Uhrensammler Manfred Hulacz gerne, wenn er Besucherinnen und Besuchern durch die Ausstellung antiker Uhren und historischer Uhrenwerkzeuge des Richard-Brandt-Heimatmuseums führte. Gemeinsam stellten Manfred Hulacz und sein Freund, der Uhrmachermeister Reimer Timm aus Großburgwedel, im Jahr 2008 ...

Das gefährliche Abenteuer in den Abruzzen
Sonntags im Museum · 02. Mai 2021
Das Richard-Brandt-Heimatmuseum hat 2020 ein weiteres Werk von Georg Heinrich Busse ersteigert. Es handelt sich um eine Radierung aus dem Jahr 1845 mit dem Titel „Das gefährliche Abenteuer in den Abruzzen“. Zur Entstehung dieses Bildes gibt es eine wahrlich abenteuerliche Erzählung, in der Hexen, Zaubersprüche und Berggeister eine Rolle spielen. Busse hat uns diese Geschichte schriftlich hinterlassen. Lauschen wir daher im Folgenden den Ausführungen des Künstlers selbst: ...

Mehr anzeigen